Home
Gastnotizen
Aktuell Offline 2017
Was tut sich 2017
Was war denn bereits
Garten-Clips Bilder
Mein inneres ICH
Gesundheit
Kräuter & Co
Obst und Gemüseanbau
EM ÖKO-Enzyme
Rezepte
Basteln und Bauen
Tipps
Recycling
Haushalt
Selbst gebaut
Notvorrat
Allgemein
Energie
Unser Perma-Netzwerk
Kontakt-Formular
Impressum
Sitemap


Herzlich willkommen
Viel Spaß

Mitglieder haben Nützliches gebaut

 

Zum trocknen von Apfelringen,

Holzrahmen mit Holzstäben

Alternativer Dörrständer

Bokashi-Eimer
von Mariechen Achenbach
2 Lebensmitteleimer + 1 Deckel, 1 Ablaufhahn, 1 Handbohrer, Abfallholz
mit dem Handbohrer bohrt man ein Loch in den 1. Eimer; dann schraubt man den Ablaufhahn fest; in den Boden des 2. Eimers bohrt man Löcher; als letztes werden
Holzstücke als Abstandshalter in den 1. Eimer gelegt

Kompostklo
 
Das ist der selbstgebauter Kompostklo von Jörg Brehme. Urintrennung erfolgt über Urinflasche. In den Klo kommt ein Eimer mit Deckel zum luftdichtem Abschließen und in den Eimer kommt noch ne kompostierbare Tüte. Zuerst wird unten eine Schicht aus Holzspänen, Holzkohle, Holzasche und Erde (trocken) und 10 Sprüher EMa. Nach dem Stuhlgang erfolgen zunächst 5-6 Sprüher mit EMa und dann die Abdeckung mit derselben Mischung (Menge ca. 3 Suppenkellen). Nach ca. 14 Tagen mit etwa 20 Stuhlgängen wird der Eimer (ca. 20 Liter) ausgetauscht (Benutzung durch eine Person). Der gefüllte Eimer bleibt dann noch luftdicht geschlossen mind. 2 Wochen im Warmen und wird anschließend in einem separaten Kompost entleert. An Urin fällt ziemlich viel an ca 1,5 Liter je Tag (wird dann (Regen-)Wasser:Urin =10:1) und dann schön den Garten düngen. Wenn man so einen normalen Klo benutzt fällt einem gar nicht auf wieviel Scheiße man so macht ;-). Der Kompostklo trägt also auch zum bewußten Leben bei. Geld spart das auch (10 Stuhlgänge à ungefähr 7 Liter Wasser/Abwasser pro Woche zzgl. Urinspülung 30 Liter, also 100 Liter/Woche=5,2m³/Jahr) Euronen kann sich jeder selbst ausrechnen....außerdem wenn's Trinkwasser ist 5,2m³, da kann man schon was trinken...Die Komposttoilette ist was den Geruch angeht nicht mehr als eine normale Toilette, das mag komisch klingen, aber es ist unsere Erfahrung! Der Kompost wird dann erst nach einem Jahr im Garten verteilt.

 

   

Sprühschablonen selbst gemacht

 

z.b. der dicke Willi

 

Die Schablonen eignen sich gut zur Verschönerung von alten Holzkisten,

oder für die Kissenbemalung,auch Borden an Tapeten lassen sich so gestalten,

evtl. das fertige Motiv auf festen Karton übertragen und mit dem Cutter

ausschneiden.Farbe kann am besten aufgesprüht oder mit dem Schwamm getupft werden,

der herkömmliche Pinsel geht natürlich auch.

Der Solardörrer

 

 

Bauanleitung-Solardörrer.pdf

 


der Solarofen von Jörg Brehme und die Anleitung als Download


Download

 

 


Nikki Engelhardts bemalte Steine,vorher weiß grundiert und dann bemalt und mit Klarlack versiegelt.

Homepage von Susanne Umbach email: susanne.umbach@t-online.de
Website darf nicht kopiert werden, auch nicht Auszugsweise