Home
Gastnotizen
Aktuell Offline 2017
Was tut sich 2017
Was war denn bereits
Garten-Clips Bilder
Mein inneres ICH
Gesundheit
Kräuter & Co
Anbauarten
Eßbare Blüten
Küchenkräuter
Gewürze
Chili
Teekräuter
Heilkräuter
Bilder Heilpflanzen*
Hexenkräuter
Kräuterrezepte
Obst und Gemüseanbau
EM ÖKO-Enzyme
Rezepte
Basteln und Bauen
Tipps
Energie
Unser Perma-Netzwerk
Kontakt-Formular
Impressum
Sitemap


Herzlich willkommen
Viel Spaß

Gewürze allgemein erklärt

und welche können wir selber anbauen ?

 

ein schönes Geschenk habe ich bekommen

Gewürzsalz mit Blüten

- sehr viele Kombinationen möglich -

 Himalayasalz bzw. Meersalz

 


    Raucharomen,

wie sie beim Räuchern entstehen


    Pflanzen oder Pflanzenteile

frisch, getrocknet oder bearbeitet, hier verwendet man
        Blätter, beispielsweise Küchenkräuter, Lorbeerblätter
        Blüten oder Blütenteile
, beispielsweise Safran, Gewürznelken, Kapern
        Rinde, gemahlen wie bei Zimt

 

 


        Pflanzenwurzeln und auch Rhizome

wie Zwiebeln,Knoblauch, Ingwer oder Meerrettich

 


        Früchte oder Samen der Pflanzen,

beispielsweise Muskatnuss, Pfeffer, Chili, Paprika, Wacholderbeeren, Vanille, Kümmel, Anis, Kakao

 


        Saft von Pflanzen,

beispielsweise Zucker, Wein, Essig, Kokosmilch, Lakritze
        Wässerige, saure, ölige oder alkoholische Auszüge der Aromen von Pflanzen, als Beispiele seien Rosenwasser, Mandelöl, Nelkenöl, Vanilleöl und Knoblauchöl erwähnt

 


        Bei vielen Pflanzen, wie z. B. Kümmel, können mehrere Bestandteile der Pflanze verwendet werden.


    Tierische Substanzen:

Honig, Schmalz, Butter, Fleischextrakt, Trockenfisch, Fischsauce, Anchovis (Sardellen), Garnelenpaste, etc.


    Ferner benutzen wir ganz selbstverständlich Gewürzzubereitungen,

als ob es sich um ein einzelnes Gewürz handelt, erwähnt seien hier Senf, Currypulver, Chutney, Sojasauce und Wasabi

 Wie man unschwer erkennen kann, sind hier dem Selbstversorger Grenzen gesetzt.

Meine liebsten Gewürze

 

       

Curry-Mischung

 

eigener Chili

 

Currykraut

 

selbst hergestellter Suppenwürzer - Ersatz für gekörnte Brühe -

aus Möhren, Lauchzwiebeln, Giersch, Selleriegrün, Porree, Pfeffer, Salz, Zucker,

Liebstöckel-Maggikraut und Bärlauch (oder andere Kräuter nach Geschmack)

die Gemüse schön kleingeschnitten und auf meinem Holzofen

getrocknet auf Backpapier, da ich ja keinen Dörrer habe.

 

 

 

fertiger Suppenwürzer im Glas

 

   

Suppenwürzer grob und fein

 

hier der feine Suppenwürzer

 

   

getrocknete Champions grob und als Pilzpulver

für Suppen und Sossen

 

feines Pilzpulver, sehr intensiver Geschmack

 

Würzer für Spagetti-Sossen wie Bolognese etc.

Zutaten : 1 Möhre, etwas Sellerie, Lauch, 1 Zwiebel,

4 Knobi, 1 rote und 1 orange spitze Paprika,

1 Tomate frisch und eine Hand getrocknete Tomaten,

2 Eßl Rohrzucker und etwa 6-8 Eßl. grobes Salz,

Basilikum, wer mag kann auch noch Chili

oder weitere Kräuter nach Geschmack zufügen

 

   

Gemüse alles schön klein schneiden

 

Kräuter oben drauf und trocknen lassen,

entweder im oder über dem Ofen

 

   

hier ist es schön getrocknet

und fühlt sich fest an

 

nun das ganze mit dem Salz und

Rohrzucker klein mixen,

ich nehme den Zauberstab,

der Mörser geht aber auch

 

das Ergebnis gut ein 1/2 Glas voll

mit leckere Spagettiwürzer

 

Mediteranes Baumspinatpesto

Magentabaumspinat mit Samen

ca. 1 Tupperschüssel siehe Bild voll klein geschnitten

6 Knoblauchzehen gepreßt

2 gestrichene Löffel Himalayasalz

10 Stiele Basilikum,bzw. nur die Blätter davon

1/2 L Öl Rapsöl oder Sonnenblumenöl

immer mit Ölschicht abdecken sonst kann es schlecht werden.

       

die Zutaten,Baumspinat bitte min.

1 Tag trocknen lassen,da Pesto sonst

verwässern kann

 

fertiges Pesto

 

2 Glser ergab die Schüssel

 

 Paprika-Chilipulver

extra scharf 

 

getrocknete Chili und Paprikas im Mörser klein stoßen

   

fertiges Pulver mit Rauchsalz

 

fertiges Paprika-Chilipulver grob

 

 oder auch Süßes,

wie Zitronenzucker oder Rosenblüten-Zitronenzucker für Tee oder zum würzen von Gebäck

einfach getrocknete Rosenblütenblätter und Abrieb einer Zitronenschale mit Zucker mixeb

ich nutze dafür den Zauberstab und ein hohes Gefäß

   

Rosenblütenzucker zum backen

 

 

 

Homepage von Susanne Umbach email: susanne.umbach@t-online.de
Website darf nicht kopiert werden, auch nicht Auszugsweise