Home
Gastnotizen
Aktuell Offline 2017
Was tut sich 2017
Was war denn bereits
Garten-Clips Bilder
Mein inneres ICH
Gesundheit
Kräuter & Co
Obst und Gemüseanbau
EM ÖKO-Enzyme
Rezepte
Süße Verführungen
leckere Rezepte
Fische
vegane Rezepte
vegetarische Rezepte
Wurst-Schinken
Pasta & Co
Käseherstellung
Marmeladen & Co
Sossen und Chutneys
Brote und Kuchen
Geschenkideen
Essigherstellung
Saftherstellung
Getränke
Weinherstellung
Likörherstellung
Haltbar machen
In Salz haltbar
Eingemacht
Rezepte für Saures
Anti Pasti & Pesto
Gerichte im Glas
Verwertung
Basteln und Bauen
Tipps
Energie
Unser Perma-Netzwerk
Kontakt-Formular
Impressum
Sitemap


Herzlich willkommen
Viel Spaß

Anti Pasti und Pesto

 

10 kg Bio-Oliven 2015

direkt von der Plantage

 

hier bereits schon mariniert in Knobi und Öl

   

30 kl. Gläser sind es schon

in drei verschiedenen Sorten,

Knobi, Knobi-Chili und Barbeque

 

hier im Ofen zum sterilisieren,

damit sie lange haltbar sind

 

das ist der Rest von 10 kg,

 

 2014


meine Oliven aus Marocco,

direkt von der Plantage sind da 6,5 kg

und auch in Hot wird es sie geben

       

Chili Paprika-Chili-Knoblauch

 

Oliven Knoblauch-Wildkräuter

 

Oliven Ingwer-Zitrone-Chili

Knoblauch

       

Oliven in Chili-Knoblauch

 

Oliven in Knoblauch

 

Oliven Natur

 

so schnell kann es gehen......

Rezepte für Marinaden

je Glas klein ca. 50 ml Öl groß ca. 100 ml Öl verwenden

So wird es gemacht bzw. so mache ich es :

Öl in einer großen Pfanne erwärmen nicht heiß sondern nur warm,

dann Oliven mit den gewünschten Zutaten wie : z.b. Knoblauch, Chili frisch, getrocknet,

oder Chilipaste, Kräuter, Ingwer oder nach belieben in der Pfanne durch schwenken,

sofort in Gläser einfüllen ohne den Rand zu bekleckern, das geht mit einem

Einfülltrichter am besten.Gläser verschließen und für ca. 30 Min. im Backofen

bei 100 Grad sterilisieren und dort auskühlen lassen.So halten die Oliven sehr lang.

z.b. Knoblauch etwa 2 TL je kleines Glas

Chilipaste, Zitronenabrieb, Ingwer etwa 1 TL je kleines Glas

getrocknete Kräuter 1 TL je kleines Glas

Kräuterpaste 2 TL je kleines Glas

 

Auberginenaufstrich

 

Zutaten :

eine mittlere Aubergine lila, 5 Tomaten, 1 TL Zucker, 1 TL Himalayasalz, Pfeffer

1-2 Eßl. Olivenöl o. Oliven, eine runde Knoblauchzehe und 1/2 rote Pfefferschote,

alles klein würfeln und bei mittlerer Hitze und unter ständigem rühren einkochen,

dann heiß in Gläser füllen,mit Olivenöl bedecken und direkt verschliessen.

Ein sehr leckerer Aufstrich für geröstete Baguettes, dafür auf frisches Baguette

den Aufstrch verteilen und im Ofen kurz backen bis es gut warm und cross ist

(geht auch in der Pfanne,dafür Brotscheiben rösten und warmen Auberginenaufstrich drauf)

 

Auberginenaufstrich

 

Auberginenaufstrich

Zutaten : 1 lila Aubergine, 3 Zwiebeln, 1 Apfel, 2-3 Tomaten, 1 Knoblauch rund o.

2-3 Zehen, Himalayasalz, Pfeffer, Thymian, getrocknete Tomaten ca. 1 Hand voll,

5 -6 Eßl. getrocknete Champions, wer mag noch 10-15 schwarze Oliven,

Olivenöl zum anbraten, Kürbiskernöl und ein Schuß Soyasosse zum abschmecken,

1 Chilischote scharf, 250 gr./1 Block Palmin Kokosfett oder Schweineschmalz zur Bindung,

die frischen Gemüse in Olivenöl anbraten, dann mit 100 ml Rotwein auffüllen und pürieren

und weich kochen, jetzt würzen und mit Kürbiskernöl und etwas Soyasosse abschmecken,

dann die getrockneten klein gewürfelten Tomaten, Pilze und Oliven zufügen.

Zum Schluss in die heiße Masse das Fett unterrühren und in Gläser

abfüllen, die Gläser noch ca. 30 Min. bei 100 Grad im Backofen sterilisieren.

 

 

 

getrocknete Tomaten in Öl,

super für mediterane Brote.

 Saatgut für Tabak konnte ich dieses Jahr auch sichern,

dieses Jahr hatte ich ja nur eine Pflanze für Saatgut gesetzt.

Schaffen macht auch mal hungrig,drum esse ich erstmal

mein Abendbrot mit Unterstützung des Gartens,bestehend aus

selbstgebackenem Brot mit Kresse und rotem Spinatpesto aus dem

Garten sowie den Tomätchen, nur die Butter und der Schafskäse

sind leider nicht selbst gemacht, der Frischkäse schon.

 

 

 Bärlauch-Pestos

 3 verschiedene Sorten Pesto mit frischem Bärlauch

 

   

alles schön klein schneiden

 

dann mit dem Zauberstab mixen

Bärlauch-Haselnuss-Parmesan-Pesto

Zutaten : 100 gr. Bärlauch, 100 gr. Parmesan, 10 gr Salz,

200 gr. Haselnusskerne, etwas Kürbiskernöl und neutrales Öl zur Bindung,

paßt hervoragend zu Pasta

 

Bärlauch-Giersch-Knoblauch-Pesto

150 gr. Bärlauch, 150 gr. Giersch, 15 gr. Knoblauch, 30 gr. Salz, 150 gr. Öl

paßt sehr gut zu Käse oder Pasta und zu gegrilltem

 

Bärlauch-Kürbiskernöl-Pesto

150 gr. Bärlauch, 15 gr. Salz, 50 gr. Kürbiskernöl, 50 gr. neutrales Öl

 

 

 

 

 

 

 

 

Mediteranes Baumspinatpesto

Magentabaumspinat mit Samen

ca. 1 Tupperschüssel siehe Bild voll klein geschnitten

6 Knoblauchzehen gepreßt

2 gestrichene Löffel Himalayasalz

10 Stiele Basilikum,bzw. nur die Blätter davon

1/2 L Öl Rapsöl oder Sonnenblumenöl

immer mit Ölschicht abdecken sonst kann es schlecht werden.

 

   

Walnuss-Pesto Kräuter

 

Walnuss-Pesto-Tomate

       

die Zutaten,Baumspinat bitte min.

1 Tag trocknen lassen,da Pesto sonst

verwässern kann

 

fertiges Pesto

 

2 Gläser ergab die Schüssel

 

   

Pesto-Rosso, d.h. mit getrockneten Tomaten ergänzt

und ein wenig getrockneter Chilischote

 

fertiges Pesto Rosso - Tomate/Chili

 

   

eingelegter Käse in Knobi-Chili

 

eingelegte Oliven,Paprika

 

   

Chili-Bomb mit Frischkäse in Öl

 

Peperoni in Öl

mal was exotisches Kimchi

scharfer in Chilipaste eingelegter Kohl

 

Kimchi
Zutaten
1 Chinakohl
2 EL Salz
100 g Zucker
2 Knoblauchzehen, schälen und sehr fein hacken
5 cm Ingwer, schälen und sehr fein reiben
50 g Kochukaru das ist koreanischer Chili etwas süßlich-mild oder Harissachilipaste oder selbstgemachte Chilipaste
100 ml Sojasosse

Zubereitung

1. Die äußeren Blätter des Chinakohl entfernen. Den Kohl vierteln, den Strunk rausschneiden. Die Viertel in mundgerechte Stücke zerkleinern. In einer großen Schüssel Kohl, Salz und 2 EL Zucker vermengen. Für eine Nacht in den Kühlschrank stellen.

2. Knoblauch, Ingwer, Kochukaru-Chilipaste, Soja-Sauce, Zucker in einer Schüssel zu einer Paste verrühren. Ggf mit etwas Wasser verdünnen, wenn sie sehr dickflüssig ist, sie muss etwas smoothie sein.

3. Den Kohl gründlich waschen und gut abtropfen lassen. Kimchi-Paste und Kohl miteinander vermengen. In ein fest verschließbares Einmachglas füllen und in den Kühlschrank stellen oder mit ÖL abdecken und in Gläser abfüllen.

Homepage von Susanne Umbach email: susanne.umbach@t-online.de
Website darf nicht kopiert werden, auch nicht Auszugsweise